Navigation überspringen

CUSTOM-MADE

WÄNDE ERZÄHLEN GESCHICHTEN

Auch beim Hotel zählt der erste Eindruck. Der eigentümliche Charakter zeigt sich vor allem in einer durchdachten Oberflächengestaltung des Interiors. Sabine Hoffner sieht darin kreative Herausforderung und Chance zugleich. Zusammen mit ihren Kollegen vom Caparol FarbDesignStudio entwickelt sie permanent neue Kreationen. Warum Oberflächen alles andere als oberflächlich sind, erklärt sie im Gespräch.

Welche Rolle spielen Oberflächen für Hotelkonzepte?
Eine ganz wichtige, weil sie das gesamtheitliche Raumerlebnis wesentlich bestimmen. Es geht dabei nicht nur um Farbton, Glanzgrad und Beschichtungsmaterial, sondern auch um Struktur und sinnliche Ansprache. Licht, Sound, Duft, Haptik und natürlich optische Reize kreieren eine Welt, die der Gast mit allen Sinnen entdeckt.

Lassen sich neue Erlebnisse dieser Art einfach so erfinden?
Wir beobachten die aktuellen Strömungen in unterschiedlichsten Gestaltungsdisziplinen, werten diese Erkenntnisse systematisch aus und erhalten so einen stetigen Inspirationsstrom. Den setzen wir dann in unserer Kreativwerkstatt in handwerkliche Oberflächentechniken um. Hochkonjunktur haben beispielsweise morbide anmutende Oberflächen, an denen die Zeit ihre Spuren hinterlassen hat. Diese Wände erzählen Geschichten, wecken Erinnerungen und schärfen den Blick für Neues. 

Was zeichnet eine gute Oberflächentechnik aus?
Sie soll individuell, ästhetisch, funktional, technisch ausgereift und mechanisch belastbar sein, sich gut anfühlen und ökologisch sein. Diese komplexen Forderungen können wir mit den Produkten von Caparol optimal abbilden. Raffinesse abseits industrieller Serienfertigung lässt sich auf dieser Basis ideal herstellen und immer wieder neu entwickeln. Gutes Handwerk hat Hochkonjunktur.

„Raumstimmungen werden steuerbar sein”

Gelten dabei für Hotels besondere Anforderungen?
Natürlich treffen wir im Privatbereich ganz andere Rahmenbedingungen an als in der Hotellerie. Hier geht es wesentlich mehr um Kosten und schnelle Umsetzbarkeit, aber auch um Robustheit und Einzigartigkeit. Die Herausforderung dabei ist, diese Aspekte so zu kombinieren, dass außergewöhnliche Ergebnisse entstehen.

Das heißt, Sie haben auch die technische Seite im Blick?
Ja. Eine Oberfläche, die zwar das Auge begeistert, aber schwer umsetzbar oder nichtdauerhaft ist, fällt durch unser Raster. Zusammen mit den Kollegen von der Caparol Technik prüfen wir, ob Produktkombinationen, alternative Applikationstechniken oder besondere Materialzuschläge unsere eigenen Qualitätsmaßstäbe und die unserer Kunden erfüllen. 

Entwickeln Sie auch exklusiv für bestimmte Objekte?
Wir entwerfen Gesamtkonzepte für Farben und Materialien, die speziell auf die Anforderungen der Hotellerie eingehen. In manchen Fällen entwickeln wir auch Oberflächen für einzelne Objekte, die für das vorliegende Projekt gedacht und damit einzigartig sind. Das ist dann Maßanfertigung im besten Sinne. In der Regel arbeiten wir dabei direkt mit den Bauherren oder Planungsbüros zusammen.

Wird das gestalterische Potenzial nicht irgendwann erschöpft sein?
Keinesfalls. Die Gestaltungsebene Wand entwickelt sich dynamisch weiter, auch technologisch. Neue Produktwelten entstehen. Ich denke etwa an thermochrome Farbstoffe, die je nach Temperatur eine andere Farbe annehmen. Raumstimmungen sind dann steuerbar, 3-D-Effekte inbegriffen. Wir beobachten die Entwicklungen hier sehr genau.

NEUE IDEEN FÜR
INDIVIDUELLE DESIGNS

AntikLasur „Rost”

AntikLasur „Rost”

AntikLasur „Rost”

Capadecor MultiStruktur „Baccara”

Capadecor MultiStruktur „Baccara”

Capadecor MultiStruktur „Baccara”

Capadecor StuccoDecor Wachsdispersion „Brillanza”

Capadecor StuccoDecor Wachsdispersion „Brillanza”

Capadecor StuccoDecor Wachsdispersion „Brillanza”

Capadecor MultiStruktur „Smokey Gold”

Capadecor MultiStruktur „Smokey Gold”

Capadecor MultiStruktur „Smokey Gold”

Capadecor Calcino Romantico „Antiquato” 1

Capadecor Calcino Romantico „Antiquato” 1

Capadecor Calcino Romantico „Antiquato” 1

Capadecor Calcino Romantico „Antiquato” 2

Capadecor Calcino Romantico „Antiquato” 2

Capadecor Calcino Romantico „Antiquato” 2

Experimentelle Spachteltechnik

Experimentelle Spachteltechnik

Experimentelle Spachteltechnik

Capadecor StuccoDecor Di Luce „Revieve”

Capadecor StuccoDecor Di Luce „Revieve”

Capadecor StuccoDecor Di Luce „Revieve”

Individuelle Hotelkonzepte benötigen eigens gestaltete Wände – daher investiert Caparol viel Know-how und Kreativität in die Entwicklung neuartiger Oberflächen. Vielseitige Caparol Produkte und handwerkliches Geschick verbinden sich zu individuellen Wandgestaltungen. 

AntikLasur „Rost”
Rost hat sich etabliert.

Zum Datenblatt
Zum Produkt

Capadecor MultiStruktur „Baccara”
Die geäderte Diagonalstruktur mutet wie Marmor an. Effektpigmente in transparenterLasur befeuern die Struktur und geben ihr den letzten Schliff. Die Dunkelstufe desUntergrundfarbtones ist maßgeblich für die Intensität der marmorähnlichen Zeichnung.Je dunkler, umso intensiver das Ergebnis.

Zum Datenblatt
Zum Produkt
Mehr

Capadecor StuccoDecor Wachsdispersion „Brillanza”
Bestens geschützt und veredelt zugleich: Spachtel- und Glättetechniken werden fürbesonders beanspruchte Bereiche mit einer Wachsdispersion geschützt. Einenwirkungsvollen gestalterischen Aspekt erhält das Finish durch Zugabe von Effektpigmenten.Das Ergebnis ist extravagant: von metallischem Schimmer bis zu samtigem Perlglanz mit Switch-Effekt.

Zum Datenblatt
Zum Produkt
Mehr

Capadecor MultiStruktur „Smokey Gold”
Bei Gold schwingt stets ein Hauch von Luxus mit. Der anthrazitfarbene Untergrund sorgt für den rauchigen Charakter, die matt körnige Struktur verleiht der Oberfläche einen weich schimmernden Glanz. „Smokey Gold” entfaltet seine Wirkung in der großflächigen Raumgestaltung ebenso wie als ausgesuchter Akzent.

Zum Datenblatt
Zum Produkt
Mehr

Capadecor Calcino Romantico „Antiquato” 1 und 2
Mit Capadecor Calcino Romantico lassen sich vielfältige Strukturen umsetzen, die an Naturmaterialien wie Stein, Holz oder Beton erinnern. In mehreren Spachtelgängen und abhängig von Werkzeug und Farbkombination lässt sich ein breites Spektrum an Maserungen entwickeln. Die Wirkung reicht von dezent und edel bis ausdrucksstark und prägnant.

„Antiquato” 1: Die Kombination der Farbauswahl mit einer starken Maserung erzeugt die Rinden-Optik – mit aufregend dynamischem Effekt.

„Antiquato” 2: Die Struktur im dunklen Untergrund lässt eine feine schwarze Zeichnung in der weißen Deckspachtelung entstehen, die an gekalktes Holz erinnert.

Zum Datenblatt
Mehr

Experimentelle Spachteltechnik
Gold hat viele Facetten

Zu capagold
Oberfläche des Monats
Goldreserven

Capadecor StuccoDecor Di Luce „Revieve”
Ein Wandbelag wird neu inszeniert. Die dreidimensionale Struktur der Capaver ElementEffects Designs zeichnet sich beim Überspachteln reliefartig ab. Unterschiedliche Schichtstärken und der Grad des Polierens prägen das Design. Die Struktur wird zur Vintage-Oberfläche, zur Perfektion der „Unvollkommenheit”.

Zum Datenblatt
Zum Produkt
Mehr